Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Elternrat Auw: Referat “Kinderfragen zur Sexualität kompetent beantworten“

Gibt es überhaupt kompetente Antworten auf  Kinderfragen über Sexualität? Gibt es auch falsche Antworten? Und was, wenn das Kind gar keine Fragen stellt? Wird Sexualaufklärung in der Schule heutzutage thematisiert?

Mit diesen und noch weiteren Fragen haben sich rund 20 Eltern am vergangenen Donnerstag auseinandergesetzt. Die kompetente Referentin, Frau Jolanda Rentsch von der Fachstelle für Lebensfragen –elbe- aus Luzern führt  gekonnt durch den Abend. Durch ihre reichhaltigen Erfahrungen mit Kindern und Jugendlichen weiss sie auch, welche Fragen diese beschäftigen. Sie stellt eine Auswahl davon vor. Mit diesen Inputs und möglichen Antworten darauf wird rege diskutiert. Es wird schnell klar, dass es keine richtigen und falschen Antworten gibt – das Wichtigste ist, mit dem Kind im Gespräch zu bleiben, offen zu sein und altersentsprechende Informationen zu geben. Mit Hilfe von Aufklärungsbüchern findet man oft auch den Zugang zu jenen Kindern, die nicht von sich aus fragen.

Susanne Portmann von der Schulleitung stellt vor, was in der Schule zu diesem Thema angeboten wird: In Auw wird seit rund 5 Jahren das freiwillige Aufklärungsprojekt „mfm“ für die 5./6. Klässler angeboten, wozu eine externe Fachperson für einen ganzen Tag in die Schule kommt.

Beim Ausklang wird noch rege weiterdiskutiert und der reichhaltige Büchertisch genau inspiziert, ob vielleicht noch das eine oder andere Buch zur Anschaffung für zu Hause empfehlenswert ist.

Für den Elternrat Auw: Kirsten Pankratz und Priska Kaufmann